Aktuelles zu Corona / 03.04.2020

Förderprogramm

Corona Sofort-Hilfe

Landesförderinstitut MV
© Landesförderinstitut MV

Das Land Mecklenburg-Vorpommern gewährt von der Coronakrise besonders geschädigten gewerblichen Unternehmen und Angehörigen der Freien Berufe einschließlich Kulturschaffender Zuschüsse zur Überbrückung des Liquiditätsengpasses. Eine postalische Zusendung des Antrages ist zwingend notwendig!

Weitere Informationen

Neues Antragsformular auf Gewährung einer Soforthilfe des Bundes und des Landes für von der Coronakrise 03/2020 besonders geschädigte Unternehmen, Soloselbstständige und Angehörige Freier Berufe einschließlich selbstständiger Künstler und Kulturschaffender

Informationen zum Corona-Virus

Bei einem Verdacht auf eine Corona-Infektion sollte telefonisch mit Hausarzt Kontakt aufgenommen werden. Außerhalb der Sprechstunden ist der Notdienst der Kassenärztlichen Vereinigung unter der Telefonnummer 116 117 zu erreichen.

Das Bürgertelefon des Landkreises Ludwigslust-Parchim beantwortet Ihre Fragen unter der

Rufnummer: 03871 722-8800

Montag bis Freitag 8 - 12 Uhr sowie 13 - 16 Uhr
Sonnabend
9 - 12 Uhr


Das Gesundheitsministerium hat in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Gesundheit und Soziales ein Bürgertelefon für allgemeine Informationen geschaltet.

Die Nummer der Hotline lautet: 0385 588-5888. Sie ist zu folgenden Zeiten erreichbar:

Montag bis Donnerstag 9 - 12 Uhr sowie 13 - 15 Uhr
Freitag 9 - 12 Uhr

 

Aktuelles/Pressemitteilungen

2020-04-03 Eine neue Corona-Infektion im Landkreis

2020-04-02 Keine neue Corona-Infektion im Landkreis

2020-04-02 Krankenhäuser mit Schutzmaterialien versorgt

2020-04-02 Landkreis schaltet Seelsorge-Hotline

2020-04-01 Eine neue Corona-Infektion im Landkreis

2020-03-31 Sieben neue Corona-Infektionen in LUP

2020-03-30 Sechs neue Corona-Infektionen in LUP
2020-03-30 Eltern-Entschädigung in der Corona-Krise

2020-03-28 Erster Sterbefall an COVID-19 in MV

2020-03-27 Landrat: soziale Kontakte auf ein Minimum beschränken

2020-03-26 Arbeit in Testzentren läuft reibungslos

2020-03-25 Service am Bürgertelefon stark gefragt

2020-03-24 Drei neue Corona-Infektionen in LUP
 
2020-03-23 Sechs neue Corona-Infektionen in LUP 
2020-03-22 Für alle Fragen rund um die Wirtschaft - Neue Hotline 
2020-03-22 "Lass uns reden"-Hotline 
2020-03-21 Restaurants im Landkreis müssen schließen 
2020-03-20 Fünf weitere Menschen infiziert 
2020-03-20 Einige Tafeln müssen schließen 
2020-03-19 Situation in Abstrichzentren weiter verbessert 
2020-03-19 Sonntagsverkaufsverbot im Landkreis aufgehoben 
2020-03-18 Die Fallzahlen steigen an 
2020-03-17 Coronavirus: Stefan Sternberg sieht in Kinderbetreuung im Betrieb keine Alternative 
2020-03-17 Coronakrise - Soforthilfe für die Wirtschaft 
2020-03-16 Testzentren nicht eigenverantwortlich aufsuchen 
2020-03-16 Kreismusikschule und Kreisvolkshochschule bleiben geschlossen
2020-03-16 Landkreis schließt Verwaltungsstandorte

2020-03-15 Notbetreuung für Kitas geregelt

2020-03-15 Wichtige Informationen der Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim mbH (VLP)

2020-03-14 Kitas ab 16. März geschlossen
 
2020-03-14 Erste Corona-Infektionen
2020-03-14 Sportstätten aller Art vorerst schließen

2020-03-14 Testzentren im Landkreis nicht eigenverantwortlich aufsuchen

2020-03-14 Bürgertelefon auch am Wochenende geschaltet

2020-03-14 COVID-19: Tipps für Eltern

2020-03-13 Ferienfahrplan ab Montag, 16. März 2020

2020-03-13 Landkreis schließt alle Kitas und Schulen

2020-03-13 Landkreis schließt Verwaltungsstandort Ludwigslust

2020-03-12 Zwei Abstrichzentren im Landkreis

2020-03-11 Infektionsrisiko möglichst gering halten

Telefon-Hotlines im Überblick

  • Bürgertelefon des Landkreises Ludwigslust-Parchim: 03871 722-8800

  • Unternehmenshotline der WiföG: 03871 722-5678
    Mo - Fr 8 - 17 Uhr

  • Bürgertelefone des Sozialministeriums M-V:
    Das Sozialministerium M-V bietet zusätzliche Hotlines an:

    Fragen rund um Krippen, Kindergärten, Horte und Kindertagespflegestellen:
    Tel. 0385 588 19998
    Tel. 0385 588 19999

    Fragen zur Pflege und soziale Einrichtungen (inkl. Werkstätten für Menschen mit Behinderung):
    Tel. 0385 588 19995
    Tel. 0385 588 19997
    Mo – Fr  9 – 18 Uhr, Sa 11 – 18 Uhr, So 11 – 16 Uhr

  • Das Innenministerium M-V antwortet auf Fragen zu Aufenthalt, sozialen Kontakten, Reisen, Fahrgemeinschaften und Ahndung von Verstößen unter
    Tel. 0385 588 2777
    Mo – Fr  9 – 18 Uhr, Sa 11 – 18 Uhr, So 11 – 16 Uhr

  • Bürgertelefon des Gesundheitsministeriums M-V: 0385 588-5888 (Mo - Fr)

  • Bürgertelefon Bund: 030 346 465 100 (Mo - Fr)

  • Bürgertelefon der Landeshauptstadt Schwerin: 0385 545-3333

  • Unternehmenshotline des Wirtschaftsministeriums M-V: 0385 588-5588

  • IHK-Corona-Hotline: 0385 5103 103
    Mo - Do  8 - 18 Uhr, Fr 8 - 15 Uhr
    corona@schwerin.ihk.de
  • Kinderschutzbund Mecklenburg-Vorpommern, Eltern-Stress-Telefon: 0385 479 157 0
    Mo - Fr 14 - 17 Uhr

 

Hygiene-Hinweise

Das neue Corona-Virus ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Wie bei Influenza und anderen akuten Infektionen der Atemwege (sogenannte Erkältungen oder grippale Infekte) gelten folgende hygienische Verhaltensregeln:

  • niemanden anhusten oder anniesen
  • wenn kein Taschentuch vorhanden, in die Ellenbeuge niesen oder husten (nicht in die Hände!)
  • auf das Händeschütteln verzichten
  • Berührung von Augen, Nase oder Mund vermeiden
  • die Nutzung und sichere Entsorgung von Einmal-Taschentüchern
  • intensive Raumlüftung
  • exakte Händehygiene im Alltag, z. B. gründliches Hände waschen nach Personenkontakten, nach der Benutzung von Sanitäreinrichtungen und vor der Nahrungsaufnahme sowie nach Kontakt mit Gegenständen oder Materialien in der Öffentlichkeit sowie nach Kontakt mit Erkrankten
  • die Empfehlung für Erkrankte, im eigenen Interesse zu Hause zu bleiben, um weitere Ansteckungen zu verhindern
  • direkten Kontakt zu möglicherweise erkrankten Personen vermeiden
  • ggf. Großveranstaltungen meiden

Informationen des Robert Koch-Instituts

Das Robert Koch-Institut erfasst kontinuierlich die aktuelle Lage, bewertet alle Informationen und schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein.

Auf der Internetseite sind Informationen zusammengestellt, unter anderem Hinweise zu Diagnostik, Hygiene und Infektionskontrolle sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ).

COVID-19: Internationale Risikogebiete und besonders betroffene Gebiete in Deutschland

Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum neuartigen Coronavirus hat auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) zusammengestellt. Dort stehen auch verschiedene Videos zur Verfügung.

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat ein Bürgertelefon freigeschaltet:
Die Nummer: 030 / 346 465 100

Montag bis Donnerstag 8 - 18 Uhr
Freitag 8 - 12 Uhr


Das BMG stellt außerdem Informationen in englischer Sprache zur Verfügung.

Arbeitsrechtliche Auswirkungen

Kann ich zuhause bleiben? Muss ich ins Büro, wenn die Kollegen husten? Diese und andere Fragen beantworten das Bundesministerium für Arbeit und Soziales in ihren FAQs zum Coronavirus hier